Veröffentlicht am 03.08.2022 12:24

Duo strandet mit gestohlenem Wagen im Wald

In einem Wald bei Arberg (Landkreis Ansbach) endete die Fahrt von zwei jungen Leuten, die in Schillingsfürst einen BMW gestohlen hatten.

Der offenbar nicht mehr fahrtüchtige Wagen fiel am Sonntag einem Spaziergänger auf. Er sprach den Fahrer an und schöpfte nach dessen unklaren Äußerungen den Verdacht, dass etwas nicht stimmen könnte. Die von ihm verständigte Polizei konnte ihm nur recht geben. Sie nahm die beiden Insassen vorübergehend fest.

Wie sich herausstellte, war der bei Arberg gestrandete 5er BMW in der Nacht zum 14. Juli von einem Werkstattgelände in Schillingsfürst gestohlen worden. Bei dem Mann, den der Passant ansprach, handelt es sich um einen 20-Jährigen, der im Verlauf der weiteren Ermittlungen dringend verdächtigt wird, das Auto zusammen mit einem 15-jährigen Jugendlichen entwendet zu haben. Beide stammen aus dem Raum Schillingsfürst.

Die Ermittlungen der Ansbacher Kripo ergaben, dass das Duo das schwarze Fahrzeug nach dem Diebstahl offensichtlich dilettantisch mit weißer Farbe umlackierte. Es brachte ein abgemeldetes Kennzeichen an und fuhr mit dem Auto einige Tage umher. Zudem ist der 20-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Wegen eines anderen Delikts kam er sofort in Haft. Gegen ihn und den 15-Jährigen, der wieder nach Hause durfte, wird nun wegen zahlreicher Delikte ermittelt.

Manfred Blendinger

north