Veröffentlicht am 25.06.2022 18:45

Deutsche Wanderin verunglückt in Südtirol tödlich

Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. (Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild)
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. (Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild)
Ein Pfeil weist den Weg zur Notaufnahme eines Krankenhauses. (Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild)

In Südtirol ist eine deutsche Wanderin in den Bergen ums Leben gekommen. Die 50-Jährige sei am Samstagnachmittag in den Sarntaler Alpen verunglückt, bestätigte die Polizei in Bozen. Die Frau war Medienberichten zufolge unterwegs auf den Berg Hirzer, dessen Spitze auf etwas mehr als 2780 Metern liegt. Der Hirzer ist der höchste Berg der norditalienischen Gebirgsgruppe, die sich nördlich von Bozen befindet. Knapp unter dem Gipfel war die Frau ersten Erkenntnissen zufolge ausgerutscht und dann mehrere Meter abgestürzt.

© dpa-infocom, dpa:220625-99-799897/2

north