Veröffentlicht am 25.05.2022 22:54

Deutsche Basketballer absolvieren EM-Generalprobe in München

Der Spielball landet im Korb. (Foto: Thomas Kienzle/dpa/Symbolbild)
Der Spielball landet im Korb. (Foto: Thomas Kienzle/dpa/Symbolbild)
Der Spielball landet im Korb. (Foto: Thomas Kienzle/dpa/Symbolbild)

Die deutschen Basketballer bestreiten ihre EM-Generalprobe in München. Die Mannschaft von Bundestrainer Gordon Herbert absolviert am 28. August (15.00 Uhr) im Audi Dome ein Qualifikationsspiel für die WM 2023. Der Gegner steht noch nicht fest. Er kommt aus Qualifikationsgruppe C mit Finnland, Slowenien, Schweden und Kroatien. Damit wäre sogar ein Duell mit dem slowenischen NBA-Superstar Luka Doncic von den Dallas Mavericks möglich.

Letztmals hatte Deutschland während der Olympischen Spiele 1972 in der Münchner Halle gespielt, wie der Verband und die Bayern-Basketballer am Dienstag mitteilten.

Die EM findet vom 1. bis zum 18. September statt. Die Gruppenphasen werden in Prag, Tiflis, Mailand und Köln ausgetragen. Die Finalrunde findet in Berlin statt.

„Dieses Spiel in München, vielleicht ja sogar gegen Luka Doncic' Slowenen, ist als WM-Qualifier und zugleich Generalprobe für die Europameisterschaft sehr attraktiv. Wir wollen dem Team von Gordi Herbert im Audi Dome einen Push für die EM geben und es mit einem Basketballfest verabschieden“, erklärte der Münchner Geschäftsführer Marko Pesic.

© dpa-infocom, dpa:220524-99-410826/3

north