Veröffentlicht am 19.03.2023 15:53

Desolate Rostocker ohne Chance gegen starke Düsseldorfer

Matthias Zimmermann traf zweimal beim Düsseldorfer Sieg in Rostock. (Foto: Jens Büttner/dpa)
Matthias Zimmermann traf zweimal beim Düsseldorfer Sieg in Rostock. (Foto: Jens Büttner/dpa)
Matthias Zimmermann traf zweimal beim Düsseldorfer Sieg in Rostock. (Foto: Jens Büttner/dpa)
Matthias Zimmermann traf zweimal beim Düsseldorfer Sieg in Rostock. (Foto: Jens Büttner/dpa)

Hansa Rostocks sportliche Talfahrt in der 2. Fußball-Bundesliga geht weiter. Fortuna Düsseldorf nimmt hingegen die Aufstiegsplätze ins Visier.

Die Rheinländer kamen zu einem 5:2 (3:0) bei den desolaten Rostockern rückten auf den vierten Tabellenplatz vor. Ihr Rückstand auf den Hamburger SV auf dem Relegationsplatz drei beträgt nur noch sieben Punkte. Der FC Hansa rutschte nach der sechsten Pleite im achten Rückrundenspiel auf Abstiegsrang 17 ab. 

Dawid Kownacki (12. Minute), Rouwen Hennings (20.), Matthias Zimmermann (41./48.) und Christoph Klarer (82.) trafen für die Gäste, die ihren fünften Auswärtserfolg feierten. Kai Pröger (56.) und Kevin Schumacher (79.) erzielten die Tore für die Mecklenburger, die daheim seit über einem halben Jahr auf einen Sieg warten. 

Die Hoffnungen der Hanseaten waren mit den beiden frühen Gegentoren schon nach 20 Minuten auf ein Minimum gesunken. Eine Antwort auf den Doppel-Schock fanden die Gastgeber nicht. Mit dem dritten Treffer machten die überlegenen Düsseldorfer noch vor der Pause alles klar.

Hansa-Trainer Patrick Glöckner versuchte mit zwei personellen Wechseln Schadensbegrenzung - vergeblich. Zimmermann schlug noch einmal zu. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Gäste etwas nach. Pröger und Schumacher nutzten dies mit ihren Treffern. 

© dpa-infocom, dpa:230319-99-12354/3


Von dpa
north