Veröffentlicht am 18.09.2022 10:01

Brand in Mehrfamilienhaus: 30 Menschen müssen Haus verlassen

Feuerwehrleute stehen zusammen, um den Einsatz zu besprechen. (Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)
Feuerwehrleute stehen zusammen, um den Einsatz zu besprechen. (Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)
Feuerwehrleute stehen zusammen, um den Einsatz zu besprechen. (Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild)

Mehr als zwei Dutzend Menschen haben wegen eines Brandes in Bamberg ihre Wohnungen verlassen müssen. Rund 100.000 Euro Schaden entstand bei dem Feuer in der Nacht zum Sonntag, wie ein Polizeisprecher sagte. Demnach stand ein Kellerabteil des Mehrfamilienhauses in Flammen. Die Einsatzkräfte evakuierten das Gebäude und löschten den Brand. Weil der Strom abgestellt wurde, konnten die rund 30 Bewohner zunächst nicht wieder in ihre Wohnung zurück. Laut Angaben der Polizei wird der Strom erst nach den Ermittlungen vor Ort wieder eingeschaltet. Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand.

© dpa-infocom, dpa:220918-99-804195/2

north