Veröffentlicht am 05.05.2022 12:59

Blitze schlagen in zwei Häuser ein: Feuerwehr löscht Brände

Blitze lösten Brände in Dinkelsbühl und Mitteleschenbach aus. (Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)
Blitze lösten Brände in Dinkelsbühl und Mitteleschenbach aus. (Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)
Blitze lösten Brände in Dinkelsbühl und Mitteleschenbach aus. (Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild)

Blitze haben Feuer in zwei Häusern in Dinkelsbühl und Mitteleschenbach verursacht.

Eine Gewitterfront, die am Mittwochmittag durch die Region zog, hatte für die Besitzer der Gebäude heftige Folgen. Gegen 13.30 Uhr traf ein Blitz ein freistehendes Einfamilienhaus in der Birkenstraße in Dinkelsbühl. Die Eigentümerin, die zu diesem Zeitpunkt alleine zuhause war, blieb unverletzt.

Durch den Einschlag wurde nach den Angaben der Polizei das Dach sowie die Innendecke zwischen dem ersten und zweiten Stock beschädigt. Zudem geriet der Dachfirst in Brand.

Die Feuerwehr Dinkelsbühl war mit 35 Einsatzkräfte unmittelbar danach vor Ort und konnten den Brand schnell löschen. Der Sachschaden ist noch nicht abzuschätzen.

Nur 20 Minuten später traf ein Blitz ein Gebäude in Mitteleschenbach. Die beiden Eigentümer befanden sich in diesem Moment nicht im Gebäude, sondern waren im Garten und in der Garage.

Im Dachstuhl entstand ein Schwelbrand, der erst zwei Stunden später durch austretenden Rauch bemerkt wurde. Die Feuerwehr hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der entstandene Schaden auf rund 100.000 Euro. Das Gebäude ist laut Polizei weiterhin bewohnbar.

Manfred Blendinger

north