Bayerns Grüne wollen das Handwerk stärken

Bayerns Grüne haben auf ihrem Kleinen Parteitag am Wochenende einen Leitantrag verabschiedet, um das Handwerk in Bayern zu stützen und dem dort vorherrschenden Arbeitskräftemangel zu begegnen. „Unser Job als Politikerinnen ist es, die Handwerksbetriebe zu unterstützen, wo wir können“, sagte Bayerns Grünen-Chefin Eva Lettenbauer bei der Online-Veranstaltung am Samstag.

Handwerksausbildungen sollen eine höhere Anerkennung erfahren, Schüler sollen dem Antrag zufolge künftig Pflichtpraktika im Handwerk absolvieren. Zudem soll Frauen, Quereinsteigern und Geflüchteten ein leichterer Zugang zu Handwerksberufen ermöglicht werden.

Zu dem Paket gehören auch flexiblere Ausbildungsbedingungen, bessere Bezahlung von Azubis, kostenlose Meisterprüfungen und eine Gründungsprämie für Handwerksbetriebe in Höhe von 10 000 Euro. „So kann sich Bayern zum Land der Innovationen entwickeln“, sagte Lettenbauer.

Das Handwerk ist stark vom Fachkräftemangel betroffen. In vielen Gewerken ist es für die Betriebsinhaber derzeit extrem schwierig geworden, geeignetes Personal zur Fortführung des Betriebes zu gewinnen.

© dpa-infocom, dpa:220514-99-285489/2

Das könnte Sie auch interessieren

north