Veröffentlicht am 17.05.2022 17:56

Bauer nimmt Weltkriegsgeschoss mit: Evakuierung

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. (Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild)

Ein Landwirt hat auf seinem Acker bei Altenstadt in Oberbayern eine Panzergranate gefunden - und sie mit auf seinen Hof genommen. Die Granate sei noch mit einem scharfen Zünder ausgestattet gewesen und schließlich auf einer Wiese kontrolliert gesprengt worden, teilte das Landratsamt am Dienstag mit. Dazu wurden zur Sicherheit sieben Nachbargebäude evakuiert und eine nahe Kreisstraße gesperrt. Der Bauer habe riesiges Glück gehabt, hieß es.

Bei der Granate habe es sich um das Geschoss eines Panzers mit dem Kaliber 8,8 Zentimeter aus dem Zweiten Weltkrieg gehandelt, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei warnte, es sei lebensgefährlich, Munition oder Sprengkörper an sich zu nehmen oder an einen anderen Ort zu bringen. Einen Fund solle man unverzüglich der Polizei melden.

© dpa-infocom, dpa:220517-99-326929/2

north