Veröffentlicht am 19.01.2023 16:15

Bachelorstudiengang für für Fachkräfte im Gesundheitswesen

Um Ärztinnen und Ärzte zu entlasten, will die Hochschule Kaiserslautern den Bachelorstudiengang Physician Assistant einrichten. (Foto: Marijan Murat/dpa)
Um Ärztinnen und Ärzte zu entlasten, will die Hochschule Kaiserslautern den Bachelorstudiengang Physician Assistant einrichten. (Foto: Marijan Murat/dpa)
Um Ärztinnen und Ärzte zu entlasten, will die Hochschule Kaiserslautern den Bachelorstudiengang Physician Assistant einrichten. (Foto: Marijan Murat/dpa)
Um Ärztinnen und Ärzte zu entlasten, will die Hochschule Kaiserslautern den Bachelorstudiengang Physician Assistant einrichten. (Foto: Marijan Murat/dpa)

Mit der Entwicklung des neuen Bachelorstudiengangs Physician Assistant soll ein weiteres Angebot zur Gewinnung zusätzlicher Fachkräfte für das Gesundheitswesen geschaffen werden. Darauf habe man sich mit der Hochschule Kaiserslautern, dem Landeskrankenhaus, der BBT-Gruppe und dem Hausärzteverband Rheinland-Pfalz verständigt, teilte das Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit in Mainz mit.

Ziel ist demnach eine Qualifikation zur Entlastung von Ärztinnen und Ärzten, die zur Tätigkeit sowohl im Ambulanten als auch im Stationären befähigt. „Wir wollen für Krankenhäuser und Hausarztpraxen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hochschulisch qualifizieren, um die Betreuung von Patientinnen und Patienten zu optimieren“, betonte Gesundheitsministers Clemens Hoch (SPD) einer Mitteilung zufolge. Der Studiengang soll zum Wintersemester 2024/2025 an der Hochschule Kaiserslautern - Standort Zweibrücken - starten.

© dpa-infocom, dpa:230119-99-281713/4

north