Autofahrer in Rothenburg mit über drei Promille am Steuer

Eine Streife der Rothenburger Inspektion zog einen Autofahrer aus dem Verkehr. (Symbolbild: Manfred Blendinger)
Eine Streife der Rothenburger Inspektion zog einen Autofahrer aus dem Verkehr. (Symbolbild: Manfred Blendinger)
Eine Streife der Rothenburger Inspektion zog einen Autofahrer aus dem Verkehr. (Symbolbild: Manfred Blendinger)

Eine Routinekontrolle hat einem 49-Jährigen aus Rothenburg den Führerschein gekostet. Seinen Wagen hatte er laut Polizei mit ruhiger Hand gesteuert - trotz eines ungewöhnlich hohen Alkoholpegels.

Der Mann war am Dienstag kurz nach 20 Uhr in der Schweinsdorfer Straße in Rothenburg unterwegs. Eine Streife stoppte ihn. Allerdings nicht, weil er durch seine Fahrweise aufgefallen wäre, sondern nur für eine allgemeine Kontrolle.

Der 49-Jährige roch stark nach Alkohol, weshalb ihn die Streife um einen Test mit dem Alkomaten bat. Das Ergebnis lag über drei Promille, wie die Rothenburger Inspektion mitteilte. Den exakten Wert wird eine Blutprobe liefern. Der Führerschein ist sichergestellt. Zudem hatte der Mann keine Versicherung für seinen Pkw, den er selbst nun nicht mehr lenken darf. Ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr läuft.

north