Veröffentlicht am 12.08.2022 17:05

Bauern dürfen kein Wasser mehr aus Bächen pumpen

Wegen der Trockenheit haben die Landratsämter Kitzingen und Würzburg und die Stadt Würzburg die Entnahme von Wasser aus Flüssen, Bächen, Seen und Teichen untersagt. Auf Anregung des Wasserwirtschaftsamtes Aschaffenburg sei die Entnahme mittels Pumpen, beispielsweise für das Tränken von Vieh oder den häuslichen Bedarf der Landwirtschaft, nun untersagt, teilte das Landratsamt Kitzingen am Freitag mit. Zulässig sei nur noch die Entnahme mit Handeimern oder Gießkannen. Main und Tauber seien von dem Verbot ausgenommen, das ab Samstag bis Ende September gilt.

© dpa-infocom, dpa:220812-99-366579/2

north