Veröffentlicht am 12.08.2022 16:10

Autofahrer stirbt auf A9

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht an einem Unfallort. (Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht an einem Unfallort. (Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht an einem Unfallort. (Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild)

Ein Autofahrer ist auf der A9 in Mittelfranken gestorben. Der 62-Jährige hatte am Freitag auf der Autobahn 9 bei Schnaittach (Landkreis Nürnberger Land) die Kontrolle über seinen Wagen verloren, war nach rechts gegen die Leitplanke gekracht und erst an der Mittelleitplanke zum Stehen gekommen, teilte die Polizei mit. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass er an einem Herz-Kreislauf-Stillstand starb und nicht an den Folgen des Unfalls. Schon Ersthelfer stellten fest, dass der Mann das Bewusstsein verloren hatte. Trotz Befreiung aus dem Unfallfahrzeug und eingeleiteter Reanimation konnte ein Notarzt nur noch seinen Tod feststellen. Die Autobahn wurde unmittelbar nach dem Unfall komplett gesperrt, weshalb sich ein kilometerlanger Stau bildete.

© dpa-infocom, dpa:220812-99-365865/2

north