Wohnhausbrand nach Gasexplosion in England

Feuerwehrleute im Einsatz nach einer Gasexplosion in einem Mehrfamilienhaus im britischen Bedford. (Foto: Doug Peters/PA Wire/dpa)
Feuerwehrleute im Einsatz nach einer Gasexplosion in einem Mehrfamilienhaus im britischen Bedford. (Foto: Doug Peters/PA Wire/dpa)
Feuerwehrleute im Einsatz nach einer Gasexplosion in einem Mehrfamilienhaus im britischen Bedford. (Foto: Doug Peters/PA Wire/dpa)

Nach einer Gasexplosion in einem Mehrfamilienhaus im englischen Bedford ist das Gebäude in Brand geraten. Zwei Menschen kamen ins Krankenhaus, einer davon mit schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Das gesamte dreistöckige Gebäude mit 20 Wohneinheiten habe nach der Explosion am Morgen in Flammen gestanden und große Teile des Dachs seien eingestürzt, hieß es weiter. Der Grund für den Gasaustritt war zunächst unklar.

Anwohner wurden dazu aufgerufen, die Umgebung zu meiden sowie Türen und Fenster geschlossen zu halten. Auch ein benachbartes Gebäude wurde evakuiert. „Ich sah ein paar Leute aus dem Gebäude springen und half ihnen hinaus und brachte sie weg von dem Feuer und der Gefahr, aber es war eine sehr, sehr ernste und sehr große Explosion“, sagte der Bewohner einer Dachwohnung, der sich rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte, der BBC.

© dpa-infocom, dpa:220704-99-905647/4

north