Veröffentlicht am 18.08.2022 13:38

Leipzig-Kapitän Gulacsi fällt bei Union verletzt aus

Leipzigs Torwart Peter Gulacsi hat sich beim Remis gegen den 1. FC KÖln eine Adduktorenverletzung zugezogen. (Foto: Jan Woitas/dpa)
Leipzigs Torwart Peter Gulacsi hat sich beim Remis gegen den 1. FC KÖln eine Adduktorenverletzung zugezogen. (Foto: Jan Woitas/dpa)
Leipzigs Torwart Peter Gulacsi hat sich beim Remis gegen den 1. FC KÖln eine Adduktorenverletzung zugezogen. (Foto: Jan Woitas/dpa)

RB Leipzig muss in der Fußball-Bundesliga beim 1. FC Union Berlin ohne Kapitän Peter Gulacsi antreten.

Der ungarische Nationaltorwart fällt aufgrund einer Adduktorenverletzung aus, die er sich beim 2:2 gegen den 1. FC Köln zugezogen hatte. Mit einer längeren Ausfallzeit rechnet der Club nicht. „Das Risiko wäre zu groß, würden wir Pete spielen lassen. Es ist eine Vorsichtsmaßnahme“, sagte Trainer Domenico Tedesco. Statt Gulacsi wird Neuzugang Janis Blaswich am Samstag (18.30 Uhr/Sky) im Tor stehen. Gulacsi wäre bei Union zu seinem 200. Bundesliga-Einsatz für Leipzig gekommen.

Kandidaten für die Startelf sind dagegen Josko Gvardiol und Konrad Laimer, die wieder komplett fit sind. „Sie waren die Hauptdarsteller der letzten Saison. Bei Josko reicht es für die Startelf und Konny macht einen sehr, sehr guten Eindruck“, sagte Tedesco. Leipzig steht in Berlin bereits unter Druck. Der Pokalsieger holte aus den ersten beiden Spielen nur zwei Punkte. Die vergangenen drei Bundesliga-Duelle mit Union gingen jeweils mit 1:2 verloren.

© dpa-infocom, dpa:220818-99-430866/2

north