Veröffentlicht am 18.08.2022 10:41

Alex King wird Würzburger Nachwuchstrainer

Alex King von Bayern München fordert Patrick Heckmann (r) von Ulm heraus. (Foto: Matthias Balk/dpa-Pool/dpa/Archivbild)
Alex King von Bayern München fordert Patrick Heckmann (r) von Ulm heraus. (Foto: Matthias Balk/dpa-Pool/dpa/Archivbild)
Alex King von Bayern München fordert Patrick Heckmann (r) von Ulm heraus. (Foto: Matthias Balk/dpa-Pool/dpa/Archivbild)

Bundesliga-Rekordspieler Alex King wird bei den Basketballern von s.Oliver Würzburg Nachwuchstrainer. Wie die Unterfranken am Donnerstag mitteilten, übernimmt der 37-Jährige die Leitung der Regionalliga-Mannschaft und des NBBL-Teams.

King hat Ende vergangener Saison seine Spielerkarriere bei den Würzburgern beendet. Er ist mit 638 Einsätzen Rekordspieler der Bundesliga und absolvierte zudem 42 Länderspiele.

„Es war eigentlich nicht mein Plan, direkt nach der Spielerkarriere als Trainer anzufangen. Aber als der Verein mich gefragt hat, habe ich mich über die Anfrage gefreut und mit meiner Familie darüber gesprochen“, erläuterte der frühere Flügelspieler, der unter anderem auch für Alba Berlin und den FC Bayern aktiv gewesen war. „Der neue Job wird auch für mich ein Lernprozess. Ich werde als Rookie-Coach am Anfang sicher auch Fehler machen und aus diesen Fehlern lernen.“

Der Würzburger Geschäftsführer Steffen Liebler erklärte: „Es ist für uns natürlich ein absoluter Glücksfall, dass Alex King und seine Familie sich entschieden haben, nach ihren Jahren in Berlin und München in Würzburg zu bleiben und hier sesshaft zu werden. Wir brauchen Menschen, die sich mit der Stadt, der Region und unserem Klub identifizieren und sich in der Nachwuchsarbeit engagieren.“

© dpa-infocom, dpa:220818-99-428343/2

north