Veröffentlicht am 27.06.2022 17:24

Abbrennen von Pyrotechnik: Eintracht muss 38.000 Euro zahlen

Fans von Eintracht Frankfurt zünden Pyrochtechnik. (Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa/Archivbild)
Fans von Eintracht Frankfurt zünden Pyrochtechnik. (Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa/Archivbild)
Fans von Eintracht Frankfurt zünden Pyrochtechnik. (Foto: Adam Davy/PA Wire/dpa/Archivbild)

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt muss wegen unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger eine Geldbuße von 38.000 Euro zahlen.

Diese Strafe verhängte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes, teilte der DFB mit. Zu Beginn der zweiten Halbzeit des Bundesligaspiels beim 1. FC Union Berlin am 17. April hatten Frankfurter Zuschauer mindestens 38 pyrotechnische Gegenstände abgebrannt. Gegen diese Entscheidung kann binnen 24 Stunden Einspruch beim Sportgericht eingelegt werden.

© dpa-infocom, dpa:220627-99-821773/3

north