62-jähriger Gleitschirmflieger stürzt ab und landet im Wald | FLZ.de

arrow_back_rounded
Lesefortschritt
Veröffentlicht am 12.06.2024 13:53

62-jähriger Gleitschirmflieger stürzt ab und landet im Wald

Der Notruf 112 ist auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr zu sehen. (Foto: Daniel Vogl/dpa)
Der Notruf 112 ist auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr zu sehen. (Foto: Daniel Vogl/dpa)
Der Notruf 112 ist auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr zu sehen. (Foto: Daniel Vogl/dpa)

Ein 62 Jahre alter Gleitschirmflieger ist in Unterfranken in eine falsche Luftströmung geraten und abgestürzt. Er zog sich am Dienstag leichtere Verletzungen zu, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Mann startete seinen Gleitschirmflug demnach gleichzeitig mit einem 71-jährigen Bekannten in der Nähe von Gössenheim (Landkreis Main-Spessart). Der 62-Jährige habe nach einem aufsteigenden Luftzug gesucht, als er vermutlich in eine seitliche Luftströmung geraten sei und deshalb die Kontrolle über den Gleitschirm verloren habe, hieß es. Sein Begleiter beobachtete laut Polizei, dass der Schirm zusammensackte und der Mann in einen Wald stürzte. Der Begleiter setzte mit seinem Gleitschirm zur Landung an und wählte den Notruf. Feuerwehr und Bergwacht konnten der Polizei zufolge den 62-Jährigen dann bergen.

© dpa-infocom, dpa:240612-99-369330/3


Von dpa
north